Neues von Martin Scharnagl

Ehrenwert - Noten für Blasorchester

Ehrenwert Cover

Komponist: Martin Scharnagl
Arrangeur: Original
Grad: Mittelschwer
Spielzeit: 04:00 min
Bei Salinia seit: 9.11.2019

Downloads
Andere Downloads

Informationen zu Ehrenwert

Es gibt was neues von Martin Scharnagl, und es ist großartig. Die Polka Ehrenwert von Martin Scharnagl und der Formation Viera Blech. Den Mitgliedern des Blasorchesters Salinia sei hiermit eine kleine Vorschau auf das Jahr 2020 gegönnt, dieser Titel ist schon mal dabei. Martin Scharnagl hat es ähnlich wie bereits in seiner Polka Zeitlos geschafft die traditionelle Blasmusik in Form der böhmischen Polka mit Elementen aus Rock, Pop und Sinfonischer Blasmusik zu verbinden.

Geradezu sinnbildlich das eben genau diese Polka dem 55. Jahrestag des Musikverlag Rundel gewidmet ist. Denn auch der Musikverlag Rundel pflegt die traditionelle Blasmusik in hohem Maße, vergisst dabei aber nicht die moderne Blasmusik, und setzt sich für junge Künstler, wie eben Martin Scharnagl, ein. Das ist aller Ehren wert oder eben Ehrenwert.

Die Polka Ehrenwert ist klar als ein Werk von Martin Scharnagl zu erkennen. Beim hören der Polka ist klar erkennbar das man es mit einem Musikstück des Komponisten von Euphoria und Von Freund zu Freund zu tun hat. Dennoch bewahrt die Polka Ihre Eigenständigkeit. Das zeigt sich an vielen Stellen. Während man am Anfang erstmal an ein neues Werk von Norbert Gälle denkt und der Meinung ist: Das ist ein Stück der "Scherzachtaler" wird man spätestens in Takt 41 seine Meinung revidieren. Scharnagls Handschrift schlägt voll durch und das ist auch gut so, denn er hat eine wirklich sehr schöne Handschrift. Ihm fällt aber dennoch immer wieder etwas neues ein um die Musiker zu überraschen. Ab Takt 73 spielt die Tuba sage und schreibe 15 Takte lang den gleichen Ton. Selten hat eine Tuba das klingende As so zelebriert wie in dieser Tuba. Das ist weder langweilig noch eintönig das ist genial zumal die gleiche Melodie dann ab Takt 155 nochmal anders von der Tuba begleitet wird. 

Für uns zur Zeit die beste Neuerscheinung im Blasmusik Bereich, Martin Scharnagl macht es allen vor wie man auch in der Blasmusik verschiedene Stile verbinden, nein vermischen kann. Vermischen zu einer Art Crossover der Volksmusik? Volxmusik wie es so schön heißt? Nein, mit Sicherheit nicht, diese Musik hat mit dem Stelldichein der Partypseudorockvolxmusiker nichts zu tun, es ist einfach die logische Weiterentwicklung eines musikalischen Genres das mit dem Böhmischen Traum seinen Anfang nahm und hier seinen vorläufigen Höhepunkt erlebt.

Spielbarkeit

Zur Spielbarkeit können wir leider noch keine genauen Auskünfte geben da wir (Stand Oktober 2019) noch nicht mit den Proben begonnen haben. Schwierig wird sicher die korrekte Ausführung der Dynamik und die sinfonische Klangfarbe herauszuarbeiten. Die Tuba hat ein paar schöne Einwürfe und natürliche diese wunderschöne Stelle mit dem klingenden As. Die Polka wurde vom Verlag in der Mittelstufe eingeordnet. Auf den ersten Blick ist sie dort im unteren Bereich anzusiedeln, aber gerade die Scharnagl Werke verlangen viel Leidenschaft und Ausdruck und fordern dem Musiker in diesem Bereich einiges ab.